Singlebörsen frauen anschreiben

Rated 3.92/5 based on 664 customer reviews

Das Konzept scheint aufzugehen, im Monat Januar tummelten sich bei Elite Partner 557.000 Besucher, wie die Marktforschungsfirma Nielsen ermittelte.

Das ist zwar noch weit entfernt von Friendscout24mit 833.000 Nutzern im selben Zeitraum.

"Ich glaube fest an Colour-Coding" Jost Schwaner, Geschäftsführer von Elite Partner, hat das Gardemaß des Erfolgsmanagers.

Der Jargon seiner Branche geht ihm geschliffen von der Zunge; seine Mundwinkel zieht er meist länger hoch, als das Lachen andauert.

Rasant gewachsen ist das Portal nach dem Einstieg von Burda. Genau wie die Telekom magenta ist." 35 Jahre plus, bildungsaffin, kultiviert Keep it simple - mach's einfach, lautet Schwaners Rezept. Erstens eine klare Zielgruppe: "35 Jahre plus, bildungsaffin, kultiviert".

Das frische Kapital ermöglichte die Werbekampagnen, für die Schwaner engagiert wurde. Ihm verdankt die Site auch den maritimen Look: "Ich glaube fest an Colour-Coding. Kein Mitglied dürfe etwa durch Gossenjargon andere verschrecken.

Sie sehen sich als Partnervermittler, die ihre Mitglieder passend zueinander matchen, wie der übliche Anglizismus lautet. Portale wie Dating Cafe sehen sich lediglich als Zufallsbeschleuniger.

Die Mitglieder müssen sich ihre Partner selbst suchen, und zwar nach Optik und Angaben zur Person. Es ist das Flirtmodell, das auch Branchenriesen wie das Gratisportal Badoo anbieten.

Seit 2007 gehört die Firma zur Tomorrow Focus AG, einer Tochter von Burda in München.

Das Dating Cafe etwa, eines der ältesten Singleportale Deutschlands, wird ebenfalls viel von Studierten frequentiert.

Es ist deutlich kleiner; im Januar suchten hier laut Nielsen 99.000 Nutzer ihr Glück.

Keiner weiß besser von den Hochs und Tiefs der Pirsch im Netz zu berichten als die Suchenden selbst.

Und niemand geht lieber über die Schattenseiten hinweg als die Betreiber.

Leave a Reply